Verkieselung - Imprägniermittel - Steinreiniger
Verkieselung - Imprägniermittel  - Steinreiniger

Cyanex - Holzbleichmittel

Cyanex wird auf verschmutzten Holzoberflächen angewendet bei:

  • Tintenflecken
  • Wasserflecken und Wasserrändern
  • Kalk- und Zementflecken
  • Kiefernbläue
Cyanex - Holzbleichmittel 1 Set 48,00 € je 1 Liter Cyanex I II und III

Gebrauchsanweisung

1. Oberflächlichen Schmutz und abblätternden Lack entfernen!


2. Eisenteile (Schlösser, Nägel, Verzierungen) soweit möglich abnehmen. Die verbliebenen Eisenteile sorgfältig mit Klebeband abkleben.


3. Dicke Lackschichten und Kunstharzlacke mit einem handelsüblichen Abbeizer entfernen.


4. Cyanex I mit Pinsel auftragen, bei senkrechten Flächen von unten nach oben Arbeiten, (um Läufer zu vermeiden.) Cyanex I je nach Verschmutzungsgrad und Holzart zwischen 10 Minuten und ca. 1 Stunde einwirken lassen. Bei weichen Hölzern genügt in der Regel eine kürzere Einwirkzeit ( z. B. Kiefer, Tanne ), härtere Hölzer, wie beispielsweise Eiche, benötigen in der Regel längere Einwirkzeiten. Die Verfärbung des Holzes bis zu tiefbraun, beispielsweise bei Eiche, ist erwünscht und gibt den Grad der Eindringtiefe von Cyanex I an.


5. Cyanex II aufbringen und gut in die Holzfläche mit Pinsel einarbeiten. Hierbei bilden sich je nach Verschmutzungsgrad und Lacktyp unterschiedliche Schaumkronen. Solange dieser Schaum beim Einarbeiten immer wieder neu entsteht, werden Verschmutzungen an die Oberfläche transportiert. Die Einwirkzeit beträgt in der Regel ca. 10 Minuten.

6. Mit einem Schwamm oder Tuch an einer Ecke des Holzes den Schaum wegziehen; tritt die Maserung des Holzes dann nicht klar zum Vorschein oder sind noch starke Flecken zu erkennen , die gesamte Fläche mit dem Schwamm oder Lappen abreiben und die Arbeitsgänge mit Cyanex I und Cyanex II wiederholen.

7. Zum Neutralisieren Cyanex III aufgeben und ca. 10 Minuten einwirken lassen. (Achtung ! Bei Eiche diesen Arbeitsgang auslassen, da hierdurch die Eiche einen strohigen Farbcharakter bekommen kann.

8. Anschließend die gesamte Holzfläche gut abwässern, nach Möglichkeit mit Schlauch und Bürste. Dieser Vorgang muss solange beibehalten werden, solange noch Schaumperlen aus den Poren herausgespült werden. Nach der Beendigung dieses Arbeitsganges braucht das Werkstück je nach
Umgebungstemperatur und Luftfeuchte 1 – 3 Wochen um so trocken zu sein, dass es wieder lasiert oder lackiert werden kann.

9. Wichtige Arbeitshinweise:

  • Cyanex nur in Kunststoff -, Porzellan oder Glasschalen gießen!
  • Nie in Metallgefäße !
  • Keinen Metallspachtel benutzen!
  • Keine Reste in die Flaschen zurückgießen!
  • Die Lösung wird dadurch unbrauchbar. Cyanex kühl, aber frostfrei aufbewahren.
  • Cyanex II ist bei trockener und kühler Lagerung mindestens 1 Jahr haltbar.


Sonderanwendungen von Cyanex:

Entfernung von Kalk – und Zementflecken: Bei frischen Flecken einige Tropfen Cyanex III auf einen Lappen geben und über die Flecken reiben. Bei alten Flecken Cyanex I ca. 15 Minuten einziehen lassen, dann Cyanex II auftragen. Cyanex II soll allerdings nur kurz einwirken, um helle Stellen zu vermeiden. Zum Auswaschen Cyanex III und anschließend Wasser einsetzen.

Entfernen von Tintenflecken:

Tintenflecken mit Cyanex I behandeln. Bei alten Flecken nach dem Einwirken von Cyanex I, Cyanex II aufgeben und mit Wasser nachspülen. Kein Cyanex III aufgeben.
Entfernen von Wasserflecken und Wasserränder:
Die Fläche wird mit einem Schwamm leicht befeuchtet, dann wird ein dünner Film von Cyanex I aufgetragen, 2 – 3 Minuten einwirken lassen, mit Lappen abgerieben und Cyanex II bis zum Verschwinden der durch Cyanex I hervorgerufenen Braunfärbung stehen lassen. Cyanex III und Auswaschen mit Wasser wie üblich.

Entfernen von Kiefernbläue:

Cyanex I 1 Mal, bei starker Verblauung zweimal satt im Abstand von einigen Minuten auftragen, völlig eintrocknen lassen. Dann Cyanex II aufträufeln und gleichmäßig verteilen. Nach dichter Schaumbildung nochmals Cyanex II zugeben und abtrocknen lassen. Ist die Verblauung noch nicht ganz beseitigt, so gibt man ein 3 Mal (gegebenenfalls ein 4 Mal) Cyanex II auf und lässt es jedesmal trocknen. Zum Schluß auswaschen, Cyanex III aufgeben und wieder
auswaschen. Auf diese Weise wird (in schweren Fällen evtl. nach einmaliger Wiederholung der gesamten Prozedur) so gut wie jede, auch die allerstärkste Verblauung, aus sonst schönem Holz mit Sicherheit beseitigt.

Vorsichtsmaßnahmen:

Cyanex ist ätzend, Haut und Augenkontakt ist zu vermeiden! Cyanex ist vor Kindern sicher aufzubewahren. Bespritzte Kleidung sofort mit Wasser ausspülen. Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise auf der Verpackung.

Die anwendungstechnischen Hinweise beruhen auf gründlichen Untersuchungen im Labor und auf Erfahrungen in der Praxis.

In Anbetracht der vielfältigen Anwendungsbedingungen sind die gegebenen Beratungen und Empfehlungen jedoch unverbindlich.

 

Cyanex Gebrauchsanweisung
Cyanex_gebrauchsanweisung_vom_6.04.12_ko[...]
PDF-Dokument [376.9 KB]

Hier finden Sie uns

Großhandel für Bautenschutz und Fassadenschutzprodukte

Friedhofsweg 2

52249 Eschweiler

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 2403 7 82 58 89+49 2403 7 82 58 89

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bauchemie-meister.de - Großhandel für Bautenschutz und Fassadenschutzprodukte